Leichter Regen bei 23 ℃    05:56    20:21

Der Verein

ESV Wels

Chronik

Schon während der Reichsbahnzeit taten sich die Welser Eisenbahner zusammen, um Sport zu betreiben. 1949 wurden die Voraussetzungen für eine Vereinsgründung geschaffen. Am 23.10.1950 wurde die Vereinsgründung durch die Funktionäre Johann Köppl, Karl Planer, Josef Bukal, Ernst Hessenberger, Heinz Kitzmüller, Siegfried Handlos, Karl Greiml, Hans Schleicher, die Brüder Erwin, Karl und Wilhelm Ploier sowie Franz Nachbargauer vollzogen.

Sektionen: Betriebsfußball, Gewichtheben, Wintersport, Tischtennis, Handball ( wurde 1951 wieder aufgelöst ), Schach

  • 1952 Gesang (Chor) ab 1956 eigener Verein
  • 1955 Gründung der Sektion Foto
  • 1955 Bau eines Fußballplatzes, einer Faustballanlage und einer Baracke, die bis 1973 als Sportheim diente
  • 1956 Auflösung der Tischtennissektion
    Gründung der Sektion Fußball und Teilnahme am Meisterschaftsbetrieb
  • 1967 Gründung der Sektion Amateurfunk durch Hubert Latzer
  • 1968 Baubeginn des Vereinsheimes
  • 1970 Stilllegung der Wintersportsektion
  • 1973 Fertigstellung und Eröffnung des Vereinsheimes
  • 1974 Gründung der Sektion Stocksport mit Franz Pesl
    Auflösung der Sektion Tischtennis
  • 1976 Bau von 5 Tennisplätzen die auch im selben Jahr in Betrieb genommen wurden. In den folgenden Jahren wurde die Tennisanlage auf die jetzige Größe ausgebaut.
    Bau von 2 Asphaltbahnen.
    Gründung der Sektion Tennis durch Josef Peer und Arnold Tweraser.
    Auflösung der Sektion Schach
  • 1977 Bau eines Tennisheimes.
    Erweiterung der Sportanlage mit einem Fußballfeld, des Faustballplatzes und 6 Asphaltbahnen.
  • 1983 Gründung der Sektion Hobbystock durch Ernst Osterkorn
  • 1986 Gründung eines Schiclubs durch Robert Dimböck, Klemens Hombitzer, Josef Waldenhofer und Heinrich Göttlinger.
    Urgestein-Obmann Franz Nachbargauer trat nach 16-jähriger Tätigkeit zurück. Neuer Obmann wurde Heinrich Göttlinger.
  • 1987 Bau eines Flugdaches (Sommerresidenz)
    Ausbau der Kellerräume für Veranstaltungen, im Besonderen für die Gewichtheber. Sanierung der Fußballplätze.
    Anschaffung eines Vereinsbusses.
  • 1988 Aufstockung des Sportheimes mit Einrichtung von Zimmern und einer Wohnung
  • 1989 Auflösung der Sektion Betriebssport
  • 1990 Errichtung von 2 Asphaltbahnen (insgesamt auf 10 Bahnen)
  • 1991 Baubeginn der Stockhalle
    Fertigstellung Ende 1993
  • 1994 Eröffnung der Stocksporthalle
  • 1995 Generalsanierung der Tennisplätze
  • 1996 Bau von 2 Asphaltbahnen vor der Halle mit 2 Flutlichtern.
    Neue Stromzuleitungen
  • 1997 Ausbau der Kantine sowie die Errichtung einer Gasheizung in der Stockhalle - dadurch können wir viele Veranstaltungen durchführen
  • 1998 Gründung der Sektion Modellauto
    Auflösung 2004
  • 2000 Kauf der Sportanlage von der ÖBB
  • 2001 Errichtung eines Funcourts und einer Flutlichtanlage
  • 2004 Änderung der Vereinsstruktur – der Verein besteht nun aus Sektionen und Zweigvereinen.
    Zubau eines Abstellraumes bei der Stockhalle, Errichtung eines Trainingsfeldes für Faustball.
    Auflösung der Sektion Modellauto.
  • 2006 Erstellung einer eigenen Homepage. Bau einer Tribüne sowie die Errichtung eines Zaunes entlang der Flugplatzstraße. Neugestaltung der Parkplätze.
    Neuer Zugang zwischen dem Hauptspielfeld und dem Trainingsplatz.
  • 2007 Eröffnung der Tribüne mit dem Fußballspiel LASK-Linz gegen Austria Wien Amateure.
    Gründung einer Spielgemeinschaft mit den LASK-Amateuren und ESV-Fußball.
    Umbau der Toiletten in der Stockhalle. Badsanierung im Sportheim. Sanierung der Fassade, des WCs und der E-Installation im Tennisheim.
    Auflassung der Zweigvereine Amateurfunk und Faustball.
  • 2008 Einbau einer Bewässerungsanlage sowie Vorarbeiten für die Errichtung einer Flutlichtanlage am Hauptspielfeld (Fußball).
  • 2009 Errichtung der Flutlichtanlage sowie die Einfriedung am Hauptspielfeld. Einbau einer neuen Küche inklusive E-Installation und Wasserinstallation.
  • Asphaltierung der Stockbahnen (Halle)
  • 2010 60 Jahrfeier in der Stocksporthalle
  • 2011 Sanierung der Wasserversorgung und der Duschanlagen im Tennisheim
  • 2013 Einbau einer Mittelwand in der Stockhalle
  • 2015 Totalsanierung des Fußballplatzes 2 mit Einbau einer Bewässerungsanlage.
    Fußballfeld 3 Einbau einer Bewässerungsanlage und Erneuerung der Flutlichtanlage.
  • 2016 Totalsanierung der Tennisplätze mit Einbau einer Bewässerungsanlage.
    Ankauf eines Traktors.
  • 2017 Errichtung einer Schrankenanlage sowie Sperrvorrichtungen im Sport- und Tennisheim.
    Sanierung der Entkalkungsanlagen in beiden Heímen.
  • 2018 Sanierung beider Hausbrunnen. Wasserleitungen am Tennisplatz erneuert.
    Fußballplatz 4 Einbau einer Bewässerungsanlage und Erneuerung der Flutlichtanlage.
    Dachsanierung (Lichtkuppel) bei der Stockhalle.
  • 2019 Tennisheim Einbau einer Akustikdecke mit Ledlampen.  Wandverkleidung, Verlegung eines Bodens, Einbau einer Akustikdecke mit Ledlampen in der Stockhalle.
  • 2020 Einbau einer neuen Schank sowie Kauf von Sesseln und Tischen für die Terrasse im Tennisheim.

Ständig wird unsere Anlage und deren Einrichtung erneuert bzw. verbessert.

Zur Zeit besteht der ESV Wels aus Sektionen und Zweigvereinen.

Sektionen:

Tennis, Fußball, Hobbystock, Betriebs- und Freizeitsport

Zweigvereine:

Gewichtheben, Stocksport, Fotoclub und Eisenbahn-Modellbahn-Club

Der Verein ESV ist Mitglied des ASKÖ.

Über uns

Eisenbahner Sportverein (ESV) Wels, Der Verein ESV ist Mitglied des ASKÖ. Hauptsektionen sind Fußball, Tennis und Stocksport

Kontakt

Flugplatzstr. 8
4600 Wels

+43 650 5125419

Enable JavaScript to view protected content.
www.esv-wels.at